MSM (Methylsulfonylmethan)

MSM ist eine organische und biologisch aktive Form von Schwefel, die in der Natur in allen lebenden Organismen vorkommt. MSM, ein weißes, geruchloses, kristallines und wasserlösliches Pulver mit herausragenden ernährungsphysiologischen Eigenschaften, dient dem Körper als wichtige Schwefelquelle. Nach Kalzium und Phosphor ist Schwefel der dritthäufigste Mineralstoff im Körper. Fast die Hälfte des Schwefels befindet sich in Muskulatur, Haut und Knochen.
Niedrige MSM-Konzentrationen werden mit degenerativen Störungen des Bewegungsapparates, aber auch mit unspezifischen Beschwerden in Verbindung gebracht. Defizite an biologischem Schwefel können die Funktion jeder Zelle, jedes Gewebes und jedes Körperorgans negativ beeinträchtigen.

MSM, die ernährungsphysiologische Unterstützung für den Bewegungsapparat, ist wichtig für Gelenke, Horn und Haar. Horn und Haare bestehen hauptsächlich aus einem festen Protein (Keratin) mit hohem Schwefelanteil. Bindegewebe, Gelenkknorpel, Sehnen und Bänder enthalten Proteine mit flexiblen Schwefelverbindungen; Kollagen ist das häufigste Protein im Körper und Hauptbestandteil des Bindesgewebes.